Zweite Kolonie gehimmelt

Ich gebe zu, dass ich mich seit dem Umzug nicht besonders intensiv um meine Krabbler gekümmert habe. Die extreme Hitze Ende August ist ihnen auch nicht gut bekommen, da hat es einige Arbeiterinnen dahingerafft. In letzter Zeit habe ich sie dann auch noch etwas vernachlässigt. Heute wollte ich mal wieder sauber machen, Wasser nachfüllen und füttern. Mich traf fast der Schlag!
Das Wasser war leer. Ich hatte völlig verdrängt, dass ich ja beim letzen Mal gar kein Wasser nachgefüllt habe, weil die dusseligen Viecher ausgerechnet in der Tränke ihre Brut großziehen wollten. Keine einzige Arbeiterin war zu sehen, jedenfalls keine lebende. Im Reagenzglas hockte regungslos die Königin.

Das Staatsoberhaupt lebte noch, stellte ich fest, nachdem ich das Reagenzglas ausgeschüttet hatte. Sie krabbelte etwa zwei Zentimeter, dann verstarb sie.

Ich weiß nicht, ob ich mir im nächsten Jahr noch einmal eine Kolonie zulege.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Kolonie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.